Diskussionsrunde

Workshop "Grundfragen der Fachdidaktik des Argumentierens"

Wissenschaftliches Netzwerk "Argumentieren in der Schule"
Diskussionsrunde
Foto: Pexels (Public Domain)

Ankündigung

Das Netzwerk "Argumentieren in der Schule" richtet im Rahmen seines ersten Arbeitstreffens einen öffentlichen Workshop aus, der vom 23. bis 24. September 2019 in Jena stattfindet. Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Programm

Ort: Auditorium "Zur Rosen", Johannisstraße 13, 2. OG.

Montag, 23. September

  • 16:30-17:00 Ankommen und Kennenlernen

  • 17:00-18:30: Holm Tetens (Vortrag)
    "Welche Ziele sollte die Argumentationsdidaktik in der Schule verfolgen?"
     
  • 19:00: kostenloses gemeinsames Abendessen im Café "Immergrün"

Dienstag, 24. September

  • 9:30-10:30: Niko Strobach (Vortrag)
    "Wie angewandt kann man Logik lernen? Überlegungen zu einem spannungsreichen Verhältnis"
     
  • 10:45-11:45: David Löwenstein (Vortrag)
    "Ideen zu einem argumentationsdidaktischen Kartenspiel"
     
  • 12:00-13:00: Anne Burkard & Henning Franzen (Vortrag)
    "Argumentieren im Philosophie- und Ethikunterricht: Standards und Aufgaben"
     
  • gemeinsames Mittagessen in der Cafeteria "Zur Rosen"

  • 15:00-16:30: Tobias Martin (Diskussion eines Aufsatzmanuskripts)
    "Das Toulmin-Schema"
     
  • 17:00-18:30: Julia Dietrich (Vortrag)
    "Ethisches Abwägen"
     
  • 19:00: gemeinsames Abendessen im Restaurant "Daheme"

Registrierung, Inklusivität und Kinderbetreuung

Die Teilnahme ist kostenlos und alle Interessierten sind herzlich eingeladen, dabei zu sein. Zur Planung bitten wir jedoch um eine Registrierung per E-Mail: logik-team@uni-jena.de

Wir möchten eine inklusive und offene Veranstaltung ausrichten, bei der sich alle wohl fühlen und an interessanten und konstruktiven philosophischen Gesprächen teilhaben können. Frauen und andere in der Philosophie unterrepräsentierte Personen werden besonders zur Teilnahme ermutigt. Wir bedauern sehr, dass die Veranstaltungsorte nicht im Rollstuhl zugänglich sind und bemühen uns darum, dies zukünftig zu verbessern.

Alle Eltern, die darüber nachdenken, ihre Kinder mitzubringen, werden dazu herzlich eingeladen. Kinder sind auch bei der Veranstaltung selbst willkommen. Darüber hinaus freuen wir uns, eine kostenlose Kinderbetreuung durch "JUniKinder" anbieten zu können, ein Bereuungsangebot der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Studierendenwerks Thüringen. Die Kosten für die Kinderbetreuung übernehmen wir. Alle, die darauf gerne zurückgreifen möchten, werden gebeten, sich so früh wie möglich mit einem entsprechenden Hinweis zu registrieren.

Organisation und Dank

Der Workshop wird organisiert von David Löwenstein, in Zusammenarbeit mit Cornelia Huber (E-Mail) und dem Hilfskräfte-Team des Arbeitsbereichs (E-Mail), denen wir herzlich für ihre unschätzbare Hilfe danken. Für die großzügige Finanzierung des Workshops im Rahmen des Netzwerks "Argumentieren in der Schule" danken wir der Deutschen Forschungsgemeinschaft sowie, für die Übernahme von Verpflegungskosten, der Gesellschaft für Analytische Philosophie.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang